Sonntag, 24. Juni 2012

Nokia N900 - PwnPhone (Erster Eindruck)

Das ist keine Beschreibung wie man PwnPhone installiert, die Anleitung findet man auf der Herstellerseite (http://pwnieexpress.com/), sondern ein kleines Review zum Nokia N900 mit installierter PwnPhone-Software.


Ich habe am Freitag mein N900 erhalten und es gleich mal mit Flasher in den Ursprungszustand zurückversetzt.

Die Pwnphone Installation ist recht einfach, mit minimalten Linux Kenntnissen, ist man schon gut dabei.

Das erste was auffällt ist die langwierige Installation. Das Kopieren der Daten dauert über eine Stunde! Doch das ist es Wert.
Sind die Daten erst mal kopiert und PwnPhone installiert, sollte man gleich mal das Keyboardlayout anpassen (Einstellungen => Tastatur und Schrift => Hardwarelayout), da man sonst (gerade am Anfang) immer auf die falschen Tasten drückt.

Bevor ich weiter erzähle, hier noch ein guter Tipp:
Macht nichts wo ihr euch nicht sicher seid. Das System ist sehr empfindlich. So wie bei jedem Debian-System könnt Ihr euer OS sehr leicht im laufenden Betrieb zerstören, darum sollten auch nur erfahrene Nutzer sich an Änderungen in Filesystem & Co wagen!

Anfangs ist die Oberfläche des PwnPhone sehr unübersichtilich, da der Homescreen mit Icons total zugepflastert ist. Was aber mit der Zeit nicht mehr so stört, da man dann schon weiß, welches Icon was macht.

Von der Auswahl der Programme bin ich sehr zufrieden, neben Aircrack-ng und Kismet, sind auch Programme wie Wifite (Fast vollautomatisches cracken von WLAN Passwörtern), Metasploit und SET installiert.

XTerminal ist bereits bei Maemo selbst vorinstalliert, rootsh (Rootzugriff) wird bei der Installation von PwnPhone mitinstalliert. So kann man, dank der vollwertigen qwertz-Tastatur, sehr einfach Shell-Scripts erstellen. Ruby und Python sind auf dem PwnPhone auch bereits vorhanden. Sogar gcc ist vorinstalliert und wartet darauf kleine Exploits zu kompilieren.

Alles in Allem finde ich, es ist ein sehr gelungenes Gerät und auch von der Software her spitze. Die einzigen Nachteile sind die Geschwindigkeit (Die Hardware ist leider schon etwas älter) und die Akkulaufzeit, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass das Gerät gebraucht ist und der Akku schon schwächelt.

Für alle PenTester die sich das PwnPhone/N900 zulegen möchten, es ist auf jedenfall ein gutes System für den Einstieg.

Wenn es sich ergibt, hole ich mir ein neueres Gerät mit MeeGo antesten, vielleicht gebe ich dann mein N900 ab, doch bis dahin wird es meine erste Wahl bleiben.

1 Kommentar:

  1. Ist echt toll, gute Infos. Leider nichts Aktuelles.

    AntwortenLöschen